Trainingslager des Handballnachwuchses in Zinnowitz 2014 Trainingslager des Handballnachwuchses in Zinnowitz 2014

zinno1  Einen erlebnisreichen Ausklang der Sommerferien fanden 12 Kinder und Jugendliche der Handballabteilung. Erneut zog es die Handballjugend für eine Woche an die Ostsee. Bei Sport und Spiel wurde nochmals ordentlich Kraft getankt, um gut erholt in die neue Schul- und Wettkampfsaison zu starten. In kleiner Runde, bunt gemischt von der D- bis zur B-Jugend, erlebten wir sportlich-körperlich anstrengende Tage. Vormittags ging es für drei Stunden an den Strand. Ob Staffelspiele, Zwei-Felder-Ball, Beachhandball, Strandsportfest oder auch der Sandburgenwettbewerb – diese Stunden waren anstrengend aber auch sehr kurzweilig. Lediglich das Baden im Meer kam in diesem Sommer etwas zu kurz. Obwohl die Sonne schien,  war es einfach zu kalt.zinno3

Ein Highlight war für alle der Tagesausflug nach Sassnitz mit der Wanderung durch den Nationalpark Jassmund. Mit Wanderungsbeginn gab es schon das eine oder andere maulige Gesicht, als die Streckenlänge von 10 km bekanntgegeben wurde. Für die Rücktour kamen weitere 10 km hinzu. Doch spätestens bei der ersten Rast am Aussichtspunkt der Wissower Klinken, jener Kreidekliffe die Caspar David Friedrich durch eines seiner Bilder weltberühmt machte, genossen alle diese fantastische Sicht. Nach zwei Stunden erreichten wir dann die Kleine Stubbenkammer. Wie Nashörner ragen ihre Kreideklippen in den Himmel. Die Plattform der Viktoria-Sicht war den Schwindelfreien vorbehalten. Tief unten lag der geröllübersäte Strand. Nachdem wir die vielen Stufen hinunter zum Strand geklettert waren, begann auch schon jeder mit der fiberhaften Suche nach Hühnergöttern. So manches Kind schleppte auf dem Rückweg mindestens 2, 3 kg mehr an Gewicht in seinem Rucksack. Die Wanderung am Strand bei strahlendem Sonnenschein war sehr kurzweilig. Doch nach fünf Stunden und einer Wanderung von 20 km waren dann alle froh, wieder im Auto Platznehmen zu können.

Weitere Strandwanderungen gab es dann noch von Karlshagen nach Zinnowitz und von Koserow nach Zinnowitz. Diese Strecken von lächerlichen 6 km wurden in Windeseile bezwungen. Nicht fehlen durfte unser Grillabend mit dem zur Tradition gewordenem Spiel „Apfel und Ei“. Einen romantischen Ausklang fand dieser Abend am Strand bei einem Lagerfeuer mit Knüppelkuchen.

Nach einer Woche wurden dann auch schon wieder die Taschen gepackt, der Stöpsel aus der Ostsee gezogen und das Ferienhaus in Zinnowitz abgeschlossen.zinno2

Ein Artikel von:
Handball-Administrator

Unsere männliche Jugend! Unsere männliche Jugend!

Neue Schiedsrichtergeneration beim SV Aufbau Altenburg

502df4edb3

Nils Böhme, Nico Bertus, Johannes Rudolph, Tommy Bauch (v.l.n.r.) – Quelle: privat

Ohne Sie es geht es nicht – das ist bekannt, dennoch machen will es keiner.

Und so haben eigentlich alle Ballsportarten ein gleiches Problem, es fehlt permanent an Nachwuchs-Schiedsrichtern. Beim SV Aufbau Altenburg sind derartige Schwierigkeiten fremd.
Seit mittlerweile drei Jahren existiert ein siebenköpfiges Nachwuchsteam, das mit Leib und Seele dabei ist das schwere Amt der Leitung von Handballspielen mit Spaß und Freude auszuüben. Einmal im Monat trifft sich die verschworene Truppe unter Leitung vom Ostthüringer Schiedsrichterwart Lutz Pfefferkorn, um sich sowohl theoretische wie auch praktische Kenntnisse zu verinnerlichen für eine hoffentlich erfolgreiche Schiedsrichterlaufbahn.

Nachdem die Sportfreunde in den vergangenen drei Jahren vor allem im Nachwuchsbereich im Einsatz waren, wird es für vier von ihnen nun richtig ernst. Nachdem die 15-Jährigen im Juni in Bad Langensalza eine Meisterschaft der „Neuen Bundesländer“ erfolgreich geleitet haben, sind die Gespanne Nils Böhme/Nico Bertus sowie Johannes Rudolph/Tommy Bauch nun in den Förderkader des Thüringer Handball Verbandes aufgenommen worden.

Somit werden sie in der im September beginnenden neuen Saison im Nachwuchs in der höchsten Thüringer Spielklasse sowie im Erwachsenenbereich Ostthüringens zum Einsatz kommen. Dazu allzeit „Gut Pfiff“!

Ein Artikel von:
Olaf Schmidt

Wollen Sie hier einen Kommentar direkt zu diesem Artikel schreiben?

Altenburger fahren zur DHB-Sichtung Altenburger fahren zur DHB-Sichtung

dhb-sichtung13Zwei Altenburger Handballer des SV Aufbau Altenburg gehören schon seit einiger Zeit zur Thüringenauswahl des Jahrganges 1997. Bei mehreren Auswahlveranstaltungen konnten sie dem verantwortlichen Trainer Christian Roch, vom ThSV Eisenach, von ihrer Leistung überzeugen. Auch in ihrem Heimverein gehören sie zum Leistungskader und sind aus der Mannschaft einfach nicht weg zu denken.

Sascha Kranz und Nico Bertus spielen seit ihrem sechsten Lebensjahr beim SV Aufbau Altenburg Handball. Schon als kleine Jungs konnten sie mit ihrem Team erfolgreich sein. Nun ist es an der Zeit, sich mit den Besten aus ganz Deutschland zu messen und ihre im Verein gezeigten Leistungen unter Beweis zu stellen.

Vom 27.02.-03.03.2013 geht die Reise an die Sportschule Ruit bei Stuttgart. Hier werden die beiden mit Größen des deutschen Handballs in Kontakt kommen. Unter den Augen von Bundestrainer Martin Heuberger, Christian Schwarzer und anderen sind harte aber sicherlich vor allem lehrreiche Tage angesagt. Viele Tests und handballerische Übungen stehen hier auf dem Tagesplan und am Ende sicher auch ein Turnier der Bundesländer.

Der Verein wünscht den Beiden viel Spaß und sehr gute Ergebnisse bei der DHB-Sichtung.

Olaf Schmidt

Ein Artikel von:
Olaf Schmidt

Wollen Sie hier einen Kommentar direkt zu diesem Artikel schreiben?

Vorhandene Unterkategorien für "Männliche Jugend":