Nachwuchskoordinator Christin Klose für den Radsportnachwuchs vorgestellt

Ab dem 1.11.2016 übernimmt Christin Klose die Position als Nachwuchskoordinator für den Bereich Radsport-Nachwuchs. Damit unterstützt Christin die Arbeit und den Einsatz von unseren  Trainer und Sportlichen Leiter, Thomas Saro und wird ihn hier tatkräftig unterstützen.

img-20161120-wa0015_resized_20161121_084215402

Ihr Aufgabenfeld beinhaltet:

Öffentlichkeitsarbeit

Bindeglied zwischen dem Nachwuchs-Abteilung-Vorstand

Koordination des Meldewesen für alle Rennveranstaltungen im Bereich Nachwuchs

Lizenzbearbeitung und Mitgliedschaft

Unterstützung der Trainer zu Rennveranstaltungen eigen wie fremd

 

Wir wünschen Christin Klose viel Erfolg und Spaß.

Ein Artikel von:
CK+TS

Radsport/ Nachwuchsarbeit zahlt sich aus

Die Nachwuchsarbeit in der Abteilung Radsport trägt Früchte.

Wurde 2013 die AG Radfahren gegründet, um Radfahr begeisterten Kindern im Altenburger Land die Möglichkeit zu geben in der Gemeinschaft Rad zu fahren. 7 Jungen und 1 Mädchen werden nun so auf die nächste Saison in der sie mit einer Lizenz erste Rennen fahren, vorbereitet. Dazu wurden extra 5 kleine Rennräder mit 24 Zoll Laufrädern gekauft um für alle optimale Bedingungen zu schaffen. In den Sommerferien ist nun ein kleines Trainingslager in Gera auf der Rad Rennbahn geplant wo man auch einmal in der Gruppe optimal verschiedene Disziplinen trainieren.

Ein Artikel von:
CK+TS

1. Aqua – Training der Radsportler

Das erste Aqua-Training ist vorbei. Neu mit im Trainingskonzept haben dies die Radsportler. Mindestens  1x im Monat trifft man sich nun unter Anleitung eines erfahren Schwimmtrainers im Freizeitbad Tatami in Schmölln. Bereits nach einer halben Stunde mußten alle feststellen, dass es im Wasser nicht so einfach ist mit einem Training. Im ersten Training wurden allen die Grundübungen näher gebracht, dazu gehörte auf einer Schwimmnudel laufen im Wasser sowie alle möglichen Schwimmarten. Nun wird man in den weiteren Trainingseinheiten darauf aufbauen. Alle hatten daran freude und kommen zum nächsten Training wieder.

Ein Artikel von:
CK+TS

10. Sparkassen Neuseen Mountaincup 2015

10. Sparkassen Neuseen Mountaincup 2015 .

DSCI3815

Sie waren dabei und kamen mit zwei 3.Plätzen zurück.

Eigentlich auf der Straße und Bahn  unterwegs, tauschte der Radsport Nachwuchs an diesem Sonntag mal ihre Räder aus und bestritten mit dem Mountainbike ein Rennen. Am Sonntag fand vor den Toren  BELANTIS die Jubiläumsausgabe des „Sparkassen-neuseen mountainbike cup“ statt. Mit über 500 Teilnehmern war die 10. Auflage des „Sparkassen-neuseen mountainbike cup“ ein voller Erfolg,so die Veranstalter. Durch die starken Regenschauer wurde der Leipziger Mountainbike-Klassiker zu einer echten Herausforderung für die Sportler.  Nach 2 Jahren das erste mal wieder zu so einem Event.  Hoch motiviert ging es für die 13 Sportler des SV Aufbau Altenburg in den Altersklassen U7-U11 über 4,22 km und für die Lizenzfahrer der U13 und U15 über 20 km am Zwenkau See entlang. Mit Start und Ziel am Belantisgelände. Auf dem welligen, windanfälligen Rundkurs mit wechselnder Bodenbeschaffenheit (Schotter, Sand, Waldboden, Straße)  wurde das Rennen gleich von Anfang an sehr schnell gestaltet. Es konnten sich vom Start an 5 Fahre darunter auch die Altenburger J.O.Jähnig und Y.N. Andrä absetzen. Zur Hälfte konnten die Altenburger aber das schnelle Tempo der zwei Mountainbike erfahrenen Starter nicht mehr mithalten und fuhren kurz noch zusammen. Auch Jan Ole Jähnig mußte dann zu Yannick Noah Andrä abreisen lassen, so dass Yannick  die letzten 10 km für sich alleine fuhr. Belohnt wurde er dafür mit einem sehr guten Dritten Platz.  Jan Ole folgte auf Platz 4. Janek Voos Platz 5, Paul Remmel Platz 8 und Felix Wagner Platz 19. In der U15 weiblich folgte Lisa Marie Albrecht auch auf Platz 3 in der weiblichen Auswertung. In der Klasse U13 startete als Einzigster Johannes Reißmann, auch für ihm war es ein reinschnuppern, was er mit Platz 8 in seiner Altersklasse super ins Ziel fuhr.

Mit an diesem Tag waren auch die jüngeren Aktiven der Altersklasse U7-U11 der AG Radfahren. Auch für Sie war es das erste mal, was auch für große Aufregung sorgte.”ganz großes Kino” so die Eltern. Alle fuhren  ihr Rennen über 4,22 km  ins Ziel. Johann Peters ,Gwendolin Gäbler, Janis Wilke ,Jeremy Sieber, Paul Kitzmann und Connor Lienert.

Nach all der Anstrengung ging es dann für alle noch ins Belantis, was für ein Tag… welcher dann gegen 17:00 Uhr zu Ende ging.

Janka in Aktion

Ein Artikel von:
CK+TS

Impressionen – 9. Wenzelkriterium Altenburg SV Cup der U11-U13

9. Wenzelkriterium Altenburg SV Cup der U11-U13

Trotz Temperaturen von 35 Grad fanden am Samstag im Rahmen des SV Cups der Sparkassen Versicherungen das Wenzelkriterium in Altenburg für die Altersklassen U11 und U13 statt. Bei den Mädchen der U11 gewann Marit Sachse (SV Sömmerda). Thorge Gödicke (SV Jena Zwätzen konnte in der gleichen Altersklasse der Jungen das Rennen für sich entscheiden. In der Altersklasse U13 weiblich gewann Lara-Sophie Jäger (RSC Turbine Erfurt) vor Luisa Hofmann (SV Sömmerda). Das Rennen um Platz 1 bei der Altersklasse U13m konnte Lucas Küfner (SSV Gera) für sich entscheiden. Aus sicht der Altenburger gingen Johannes Reißmann und Marie Beckmann an den Start. Beide konnten vor heimischer Kulisse ihr Können nicht in Szene setzen, Johannes stürzte ging auch wieder ins Rennen war aber nicht mehr so motiviert um an der Spitze mit zufahren. Marie startete nach fasst einem Jahr ihr erstes Rennen in der Saison und fuhr ihr Rennen für sich alleine.

 

Auch die Nachwuchsradler in den Laufrad und Fette Reifen Rennen wollten sich die Preise nicht entgehen lassen und fuhren ihre 2 Runden  souverän durch.

Interessant wurde es dann noch einmal nach dem Mittag, hatte sich auch das Maxx Solar Cycling Team, in welche die für Altenburg startende Corinna Lechner fährt, angemeldet. Im Rahmen eines kleinen Trainingslager vor der Thüringen Rundfahrt der Frauen wird noch einmal kräftig trainiert. An diesem Wochenende alleine 3 Rennen. Corinna wollte das Rennen der Frauen für sich entscheiden und ging auch als erste durchs Ziel. Ralf Hainich vom SV aufbau Altenburg fuhr in der Hobby Klasse am Ende seinen Runden für sich alleine und konnte so einen guten 2.Platz für sich mit nach Hause nehmen.

Die Ergebnisse im Überblick:

http://aufbaualtenburg.de/radsport/8300-9-wenzelkriterium-altenburg-4-juli-2015-ergebnisse

Vielen Dank auch an die Helfer der Abteilung und Eltern der Sportler sowie auch an alle Sponsoren., Ohne diese vielen fleißigen Hände wäre der Ablauf nicht so toll von der Hand gegangen.

DSCI3548 DSCI3550 DSCI3541 DSCI3543 DSCI3545 DSCI3551 DSCI3638 DSCI3611

 

Ein Artikel von:
CK+TS

Radsportler beim Schulfest

Am 30.05.2015 war auch der Radsport des SV Aufbau Altenburg der Einladung in die Mäder Schule in Altenburg gefolgt. Gilt es auch hier Talente für den Radsport zu finden. Am Anfang noch etwas ängstlich und aber auch Beeindruckt über die Technik der Rennräder kam dann doch der eine oder andere an unseren Stand. Angesagt war ja wer fährt die höchste Geschwindigkeit. Am Ende war dann der Andrang groß, war die Scheu abgelegt und alle wollten fahren. Mit viel Interesse und auch guten Ergebnissen gehen die Verantwortlichen aus diesem Event, da es doch reichlich Anfragen zum Training, wo müssen wir da hin kommen und was benötige ich dazu , gab.

Ein Artikel von:
CK+TS

2. und 3.Platz im eropräzisa Nachwuchscup auf der Bahn

Den 3. Lauf zum eropräzisa Nachwuchs-BahnCup 2015 haben in der vergangenen Woche die Aktiven vom SV Aufbau Altenburg mit einem lachenden und weinenden Auge verlassen. War das Rote Trikot in der Altersklasse U15 weiblich zum greifen nah, patzte Lisa Marie Albrecht im 100m Sprint . Sie verwechselte die Einführungsrunde mit der Wertungsrunde und so gelang ihr es nicht noch die sonst für Sie so sichere Zeit zu fahren. Im Ausscheidungsfahren über gesamt 20 Runden konnte sie sich klar gegen ihre Mitfavoriten durchsetzen und belegt in diesem Rennen Platz 1. So konnte sie sich im Gesamtergebnis noch auf einen 2.Platz retten.  Nun geht der Kampf am kommenden Mittwoch um das Rote Trikot weiter. In dem Rennen der U15m konnte sich Jan Ole Jähnig im 100 m Sprint mit einer sehr guten Sprintzeit von 6,82 sek auf einen 2.Platz setzen. Patzte auch er mit zu wenig Umsicht im Ausscheidungsfahren ,wo ein 2.Platz für ihn drin gewesen wäre. Im Gesamtergebnis belegte er aber noch einen Guten 3.Platz und steht jetzt im Gesamtergebnis bereits auf Platz 3. Seine Teamkameraden Paul Remmel und Yannick Noah Andrä belegten Gesamt die Plätze 12 bzw.9. Janek Voos konnte wegen einer geprellten Hand leider nicht starten und vergab so seinen 3.Platz im Gesamtergebnis. Im Rennen der U13m ging Johannes Reißmann an den Start. In einem sehr großen Fahrerfeld konnte er sich in seine 2 Rennen jeweils auf den 4 und 5.Platz positionieren. Im Gesamtergebnis heißt das für ihn Platz 4. Auch die Nachwuchssportler Paul Kitzmann , Platz 8, und Jeremy Sieber , Platz 6, aus der AG Radfahren waren an diesem Mittwoch am Start. Für Sie gilt es Erfahrungen zusammeln auf der Bahn.

 

Ein Artikel von:
CK+TS

Radsport: 12 Teilnehmer- 9 Podestplätze im Nachwuchs

Radsport: 12 Teilnehmer- 9 Podestplätze im Nachwuchs.

Am vergangenen Wochenende hat der Radsportnachwuchs des SV Aufbau Altenburg einen weiteren Crosslauf zur Vorbereitung für die anstehende Rennsaison im Umland Altenburg besucht. Nichts hat sich dafür besser angeboten wie der

3. Frühjahrslauf Leinawald 2015.

und das auf dem Rollfeld Flughafen Nobitz als Start und Zielbereich.

Um weiter unter Wettkampfbedingung zu trainieren, folgten 12 Radsportler der Einladung und absolvierten die Strecken 2,5 km und 1,6 km. Mit dem Rad angereist und schon warm gefahren ging es dann über die einzelnen Distanzen.

Jan Ole Jähnig, Yannick Noah Andrä und Lisa Marie Albrecht belegten in ihrer Altersklasse den 1.Platz.

Paul Remmel, Janek Voos, Johannes Reißmann den 2.Platz.

Francesca Veit, Marie Beckmann und Janis Wilke den 3.Platz.

Die Zuschauer staunten nicht schlecht , dass Radsportler auch so gut laufen können.

Danach ging es noch einmal aufs Rad über 35 km um sich wieder locker zu fahren.

Glückwunsch an alle.

 

 

Ein Artikel von:
CK+TS

8.Volksbank Saaletal Crosslauf, 3,4 und 6.Platz

8.Saaletal Crosslauf in Jena, diesen nutzen die Radsportler um sich auf die neue Saison weiter vor zubereiten. Sehr schön war es auch das die AG Radsport Zahlreich mit angereist waren und auch sichtbar sehr viel Spaß hatten. Bei Sonnen schein aber frostigen Temperaturen wurden die Distanzen von 400m, 1km, 2km für die U13 und für die U15 3 km in Angriff genommen.

War es für die AG Radfahren nur Spaß für diesen Tag , sollten die Nachwuchsradsportler der U11-U15 erste Tests sein, wie ihre Fittnes bzw. Ausdauer ist.

Bei der U13 konnte Johannes Reißmann einen guten 3.Platz einlaufen. Auch in der U15 lief es gut, so lief Jan Ole auf 4, und Yannick-Noah auf 6 ein. Vor ihnen waren nur die starken Triathleten der verschiedenen Vereine. In der U11 gilt es weiter konzentriert zu trainieren, hier gibt es noch Potenzial für Nils und Tim.

 

Ein Artikel von:
CK+TS

AG Radfahren zu Gast bei der Kleine Friedensfahrt am 29.06.2014

Am Sonntag, dem 29.06.2014, fand die 19. Kleine Friedensfahrt, das große Radrennen für die Kleinen, im Baurgaupark in Jena statt. Wie in den Vorjahren hat der 1. Radclub Jena bei diesem Rennen die Vereinsmeisterschaft der Alterklassen U11 und U13 mit einem Fette-Reifen-Rennen für Kinder vom Kindergartenalter bis zur 4. Schulklasse verbunden. Als Novum gab es in diesem Jahr für die Schulkinder eine Wertung über zwei Etappen: ein Geschicklichkeitsfahren und ein Rundstreckenrennen rund um den Burgaupark. Die Kindergartenkinder mussten sich in einem Einzelzeitfahren über zwei Runden, was besonders für die ganz Kleinen eine große Herausforderung war, beweisen. Zur Erholung und Zerstreuung gab es eine Hüpfburg, einen Fahrradparcours der Verkehrswacht und Preise am Drehrad zu gewinnen.

Bei anfänglich gutem Wetter konnten die zahlreichen Zuschauer allen Sportler auf der großen gemeinsamen Einführungsrunde applaudieren. Nach dem Einzelzeitfahren für die Vereinskinder ging dann der Wettbewerb mit den KiTa-Kindern los. Es folgten die einzelnen Klassenstufen, während der Himmel zunehmen schwärzer wurde. Zum Glück waren Zuschauer, Sprecher und das Siegerpodest gut geschützt unter dem Dach des Burgauparks untergebracht, sodass alle ihre Preise und Auszeichungen im Trockenen in Empfang nehmen konnten. Dieses Glück hatten die Vereinssportler nicht, denn sie mussten zum Abschluss der Veranstaltung bei nunmehr starkem Regen das Rundsteckenrennen über 6 Runden aufnehmen – damit konnten sie noch einmal allen Zusschauern zeigen, was es heißt, eine Outdoor-Sportart zu betreiben.Quelle/http://www.radclub-jena.de/.

 

Ein Artikel von:
CK+TS

“AG Radfahren” hier erhalten Sie alle Informationen

So lernen Kinder richtig Radfahren:

Viele Kinder bekommen mit zwei oder drei Jahren ihr erstes Fahrrad. Eltern meinen oft etwas versäumt zu haben, wenn ihr Kind im Kindergarten noch nicht Fahrrad fahren kann. Dabei sind Kinder verschieden weit entwickelt, mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen, und gerade im Straßenverkehr könnte sich falscher Ehrgeiz der Eltern und ihrer Kinder gefährlich auswirken. Kinder im Kindergartenalter sind als Verkehrsteilnehmer überfordert. Sie nehmen ihre Umwelt ganz anders wahr als Erwachsene.

Wir bieten in der AG Radfahren allen Kindern ab 6 Jahren die Möglichkeit  von April – Oktober unter fachkundiger Anleitung das Radfahren richtig zu erlernen. Ob im Verkehrsgarten, im Wald oder auch einmal auf der Straße. Von November – März gehen wir mit den Kindern in die Turnhalle und werden hier Kindgerechte Athletik-Übungen spielerisch ausführen.

Unsere Themen im Überblick:

  • 1. Früh übt sich
  • 2. Stützräder nicht sinnvoll
  • 3. Üben im sicheren Umfeld
  • 4. Individuelle Fähigkeiten des Kindes respektieren
  • 5. Anschubsen statt schieben
  • 6. Fallen will geübt sein
  • 7. Den Blick gerade aus
  • 8. Übung macht den Meister

Was geschieht im Verkehrsgarten?

Die Kinder üben vorrangig reine Fahrtechnik wie Beschleunigen, Bremsen, Lenken, Spur halten, einhändig Kurven fahren… Dazu kommt das richtige Reagieren an variierenden Hindernissen und bei plötzlich auftretendem Verkehr durch andere Kinder. Fast wie im richtigen Leben.

2x im Jahr wird die Verkehrsschule der örtlichen Polizei dabei sein.

Training jeden Freitag: 16:00 Uhr

Turnhalle/Friedrich Gymnasium/Geraer Straße

Bitte nehmen Sie für Interesse vorher Kontakt mit uns auf:

Infoflayer:

Download (PDF, 2.29MB)

Ansprechpartner:

Christin Klose/Nachwuchskoordinator

Thomas Saro/Trainer C-Lizenz Rennsport/Sportlicher Leiter

Mail: altenburg_radsport@aol.de

Tel: 03447-8905651

Mobil: 01523 4072 486

altenburg_radsport@aol.de

 

 

Ein Artikel von:
CK+TS
Vorhandene Unterkategorien für "AG Radfahren":