FSV Lucka – SV Aufbau Altenburg 5  (15:0) 15.10.2011 FSV Lucka – SV Aufbau Altenburg 5

Kreisliga, 15.10.2011:

Aufbau 5 erfährt in Lucka bittere Klatsche bei fragwürdigen Spielbedingungen!

Dass es gegen Lucka nicht leicht werden würde – erst recht beim Fehlen zweier Stammkräfte – war vielleicht im Vorfeld klar. Solch eine deutliche Niederlage hatte wohl aber keiner erwartet.

Bei den Aufbau-Spielern, die an Position 5 und 6 mit Kohl und Most für Kröber und Kahnt antraten, fand niemand zu Normalform. Die fragwürdigen Spielbedingungen (Kälte, Glätte, Lichtverhältnisse) taten ihr Übriges dazu. Einzig Zinecker bewies in einem ansehnlichen Spiel gegen Linh, dass er an einem guten Tag auch im mittleren Paarkreuz bestehen kann. Auch bei Galluhn und Rüger keimte im Spiel gegen Luckas Nummer 1, Scholler, kurzzeitig Hoffnung auf. Am Ende aber eine bittere 0:15-Niederlage, die in dieser Höhe sogar in Ordnung geht.

Nun gilt es, sich am kommenden Freitag beim Heimspiel gegen Nobitz (Tabellenplatz 5) zu rehabilitieren.

(Benjamin Galluhn)

Ein Artikel von:
Tischtennis Admin

Wollen Sie hier einen Kommentar direkt zu diesem Artikel schreiben?

SV Aufbau Altenburg 5 – TSV Lehndorf  (6:9) 14.10.2011 SV Aufbau Altenburg 5 – TSV Lehndorf

Kreisliga, 14.10.2011:

Trotz Bestbesetzung lässt Aufbaus Fünfte mit dem ersten Saisonsieg weiter auf sich warten!

Während Aufbau zum ersten Mal in dieser Saison in Bestbesetzung antreten konnte, mussten die Lehndorfer auf drei Stammspieler verzichten – doch Rammler, Köhler und Dobler sind alles andere als nur „zweite Wahl“. So übernahmen die Gäste, die letzte Saison noch in der 3. Bezirksliga gespielt hatten, bereits nach den Doppeln (nur Rüger/Kahnt konnten gewinnen) die Führung und gaben diese bis zum Spielende nicht mehr her.

Im oberen Paarkreuz hatten sowohl Rüger als auch Kröber mit Alexy nur teilweise Mühe, verloren aber völlig chancenlos gegen den starken Nicklaus. In der Mitte ein ähnliches Bild: Kahnt und Galluhn besiegten Moritz nach jeweils drei knappen Sätzen; gegen Rammler konnten sie aber nur abschnittweise mithalten und unterlagen folgerichtig mit 0:3. Im unteren Paarkreuz gelang es Kanzler beim 0:3 gegen Dobler und dem knappen 2:3 gegen Köhler nicht, seinen zweiten Saisonsieg einzufahren. Zinecker konnte immerhin beim 3-Satz-Sieg über Dobler überzeugen.

Am Ende ein verdienter Sieg für die Gäste aus Lehndorf. Um die Klasse zu halten, muss sich Aufbaus Fünfte deutlich steigern.

Die Punkte für Aufbau holten: Rüger, Kahnt je 1,5; Kröber, Galluhn, Zinecker je 1

(Benjamin Galluhn)

Ein Artikel von:
Tischtennis Admin

Wollen Sie hier einen Kommentar direkt zu diesem Artikel schreiben?

SV Aufbau Altenburg 4 – SV Aufbau Altenburg 5  (9:6) 02.09.2011 SV Aufbau Altenburg 4 – SV Aufbau Altenburg 5

Kreisliga, 2.9.2011:

Neuformierte 4. Mannschaft gestaltet Start in eine schwere Saison im Heimspiel gegen die eigenen Kollegen positiv!

In einer ausgeglichenen Partie gelang es trotz einiger Trainingsdefizite die zwei wichtigen Punkte einzusammeln!
Wie schon so oft in der letzten Saison startete die Mannschaft schlecht aus den Doppeln, doch es gelang in der ersten Einzelrunde die erhofften Einzelsiege einzufahren! Besonders hervorheben muss man dabei den Sieg von Brandl gegen Kahnt! Guter Einstand, Stefan, weiter so! Leider belohnte sich Jahnke für seine zwei starken Sätze nicht, aber dafür zeigte er in der zweiten Einzelrunde sein Können und gewann sein Spiel sehr souverän! Auch Lehmann, der im Vergleich zur letzten Saison teilweise wie ausgewechselt spielte, holte den psychologisch wichtigen ersten Einzelsieg in der Saison! Gurschke bewies wieder aufs Neue, dass man sich auf ihn verlassen kann und zeigte eine solide Leistung mit zwei sicheren Siegen! Im oberen Paarkreuz gelang es Fehre und Pfeifer zu punkten, so dass man sich Selbstvertrauen für die nächsten Spiele holen konnte, wo es gilt, diese Leistungen zu bestätigen. Am Ende kann die Mannschaft mit dem Sieg sehr zufrieden sein und überzeugte vor allem durch eine geschlossene Mannschaftsleistung!

Die Punkte für Aufbau 4 holten: Pfeifer, Gurschke je 2; Brandl, Jahnke je 1,5; Fehre, Lehmann je 1

Die Punkte für Aufbau 5 holten:  Zinecker 2; Kröber 1,5; Kanzler 1; Rüger, Kahnt, Kohl je 0,5

Ein Artikel von:
Tischtennis Admin

Wollen Sie hier einen Kommentar direkt zu diesem Artikel schreiben?

SV Aufbau Altenburg 5 – SV Medizin Altenburg 3  (10:5) 25.03.2011 SV Aufbau Altenburg 5 – SV Medizin Altenburg 3

Kreisliga, 25.3.2011:

Aufbaus Fünfte meldet sich nach starkem Sieg gegen Medizin im Abstiegskampf zurück.

Mit 10:5 siegte Aufbaus Fünfte gegen Medizin. Den Grundstein legte die 3:0-Führung nach Doppeln. Hervorzuheben hier der starke 3:2-Sieg des “Verheizerdoppels” Kröber/Zinecker gegen John/A.Beisert. Daneben war besonders das untere Paarkreuz, wo überraschender- und glücklicherweise Kahnt und Ma.Rüger zum Einsatz kommen konnten, maßgeblich am Erfolg beteiligt. Aber auch Goltz, Mi.Rüger und Zinecker, der dank einer starken Leistung A.Beisert mit 3:1 besiegen konnte, fuhren im Einzel Punkte ein. Kröber unterlag John am Ende sehr unglücklich mit 12:14 im Entscheidungssatz.

Damit macht Aufbau den Abstiegskampf nochmal spannend. Ob es am Ende reichen wird, den Relegationsplatz zu verlassen, werden wir nach den letzten beiden Spielen wissen. Weiter gehts am Freitag (1.4.) beim direkten Konkurrenten Wintersdorf.

(Benjamin Galluhn)

Die Punkte für Aufbau holten: Ma.Rüger, Kahnt je 2,5; Goltz, Mi.Rüger, Zinecker je 1,5; Kröber 0,5

Ein Artikel von:
Tischtennis Admin

Wollen Sie hier einen Kommentar direkt zu diesem Artikel schreiben?

SV Aufbau Altenburg 5 – TTSG Schmölln/Thonhausen 3  (8:8) 21.01.2011 SV Aufbau Altenburg 5 – TTSG Schmölln/Thonhausen 3

Kreisliga, 21.1.2011:

Aufbaus “Fünfte” mit überraschendem 8:8 gegen den Tabellenführer!

Die neuformierte Mannschaft überraschte den Tabellenführer. Die ebenfalls mit Ersatz angetretenen Gäste sollten über einen mitgenommenen Punkt noch glücklich sein, denn wenn Zinecker den 5. satz gegen Pulser holt, wäre es wahrscheinlich nicht zum Entscheidungsdoppel gekommen. Die Doppelformation Kröber/Goltz harmonierte gut und hatten mit 3:0 wenig Mühe gegen Ludwar/Pulser. Das “Verheizerdoppel” 2 mit Kanzler/Zinecker konnte gegen das 1. Gästedoppel wenig ausrichten und verlor standesgemäß. Die Routeniers Rüger/Kahnt ließen nichts anbrennen und erspielten einen sicheren Sieg.

Im oberen Paarkreuz erhielt ein konzentriert spielender Kröber erstaunlicherweise wenig Gegenwehr von seinem Widerpart Köhler, der ihn wahrscheinlich etwas unterschätzt hatte. Dieser 3:0-Sieg setzte schon mal ein Achtungszeichen. Dagegen war für ihn in der 2. Runde gegen einen sehr sicher agierenden Ludwar kein Kraut gewachsen. Talent Goltz, erstmals im oberen Paarkreuz aufgestellt, konnte zwar im Einzel keine Punkte einfahren, zeigte aber ansatzweise schon welches Potential in ihm steckt.

Unser mittleres Paarkreuz holte 2 Punkte (beide gegen Schidzig), mehr ging nicht, weil sowohl Rüger als auch Kanzler gegen den Materialspieler Pfeil nichts Kreatives entgegenssetzen konnten.

So mussten die Punkte im unteren Paarkreuz kommen. Kahnt spielte all ihre Erfahrung aus und und schaffte Triebs noch im 5. Satz. Entscheidend in der 2. Runde war sicherlich Zineckers Bigpoint gegen Triebs. Kahnt brachte anschließend mit ihrem 2. Sieg die 8:7-Führung. Das mit Spannung erwartete Entscheidungsdoppel war leider spannungslos, denn das Gästedoppel Köhler/Pfeil setzte die Akzente und ließ Kröber/Goltz glatt mit 3:0 keine Chance. Letztendlich waren wir doch über den erkämpften Punkt glücklich, auch wenn mehr drin war.

(Jürgen Kröber)

Die Punkte für Aufbau holten: Kahnt 2,5; Kröber, Rüger je 1,5; Kanzler, Zinecker je 1; Goltz 0,5

Ein Artikel von:
Tischtennis Admin

Wollen Sie hier einen Kommentar direkt zu diesem Artikel schreiben?

SV Aufbau Altenburg 5 – SV Aufbau Altenburg 4  (4:11) 10.10.2010 SV Aufbau Altenburg 5 – SV Aufbau Altenburg 4

Kreisliga, 10.10.2010:

Aufbau 4 mit ungefährdetem Sieg gegen die eigenen Vereinskollegen!

Aufbaus Vierte legte mit drei Doppelsiegen einen guten Start hin. Oben zog Rüger in zwei engen Begegnungen gegen Fehre und Gurschke den Kürzeren; Kröber konnte immerhin mit 3:1 gegen Gurschke gewinnen, ehe er gegen Fehre im fünften Satz das Nachsehen hatte. In der Mitte ließ Galluhn Most bei 3:0-Sieg keine Chance, konnte aber gegen Lau zahlreiche gute Möglichkeiten und mehrere Matchbälle nicht nutzen, verlor somit mit 11:13 im fünften Satz. Kanzler machte dies beim starken 3:1-Erfolg über Lau besser und auch gegen Most ließ er nur einen Satzverlust zu. Unten fuhr Zinecker mit Erfolgen über Lehmann und Rachow seine ersten beiden Saisonsiege ein – ebenso wie Ersatzmann Schramm, der den Ausfall von Pfeifer kompensierte. Vielen Dank dafür!

Am Ende ein ungefährdeter 11:4-Sieg für Aufbau 4 in einer freundschaftlichen Partie am Sonntagmorgen und gegen Gastgeber, die leider ihren Nummer-1-Spieler an uns abgeben mussten. Am Freitag gilt es, beim Heimspiel gegen Lehndorf den dritten Sieg innerhalb von 7 Tagen einzufahren.

Die Punkte für Aufbau 4 holten: Kanzler, Zinecker, Schramm je 2,5; Galluhn, Kröber je 1,5; Rüger 0,5

Die Punkte für Aufbau 5 holten: Fehre 2; Gurschke, Lau je 1

(Benjamin Galluhn)

 

Ein Artikel von:
Tischtennis Admin

Wollen Sie hier einen Kommentar direkt zu diesem Artikel schreiben?

AUFSTIIIIIIIIEG !!!!! – Aller guten Dinge sind drei: auch Aufbaus Fünfte steigt auf! AUFSTIIIIIIIIEG !!!!! – Aller guten Dinge sind drei: auch Aufbaus Fünfte steigt auf!

Kreisklasse Altenburger Land, 20. & 25.4.2010:

AUFBAU 5 steht am Ende einer schon verloren geglaubten Saison als Aufsteiger in die Kreisliga fest!

Bereits am vergangenen Dienstag konnte Aufbaus Fünfte durch einen souveränen 10:4-Sieg über Verfolger TSV 1876 Nobitz 4 den Aufstieg in die Kreisliga sichern. Am heutigen Sonntag setzte es dann zum Abschluss noch ein 9:9-Unentschieden beim Heimspiel gegen den ASV Wintersdorf 3.

Nach einer kuriosen Saison, die durch zahlreiche Punktabzüge viele negative Überraschungen bereit hielt, haben die Altenburger nun doch noch ihr Saisonziel geschafft: Der 2. Tabellenplatz in einer unglaublich ausgeglichenen Liga berechtigt zum direkten Aufstieg in die Kreisliga. Herzlichen Glückwunsch an das Team um Kapitän Michael Schramm!

Damit haben alle Aufbau-Mannschaften ihre Saisonziele erreicht und haben sich eine erholsame Saisonpause verdient!

(Benjamin Galluhn)

Ein Artikel von:
Tischtennis Admin

Wollen Sie hier einen Kommentar direkt zu diesem Artikel schreiben?