11. Sparkassen-Cup wurde von Doberlug Kirchhain gewonnen !!

11. Sparkassen-Cup ist Geschichte

 

Nun schon zum 11. Mal unterstützt die Sparkasse Altenburger Land den SV Aufbau Altenburg bei diesem Handballturnier im Nachwuchsbereich. In diesem Jahr hatten die Organisatoren die weibliche Jugend B als Altersklasse gewählt. Mit Mannschaften aus Weinböhla, Oschatz, Mölkau, Doberlug Kirchhain, Falkensee, Langhessen/Crimmitschau und natürlich den Altenburger Mädels war es ein super Teilnehmerfeld. So gingen 7 Mannschaften an den Start und es wurde sich nichts geschenkt. Das Eröffnungsspiel verloren die Altenburgerinnen dann nach schwacher Leistung gegen Langhessen mit 4:6.

Ein spannendes Spiel gab es in Partie 2 zwischen Oschatz und der Berliner Mannschaft aus Falkensee. Mit 8:7 setzten sich die Mädels aus Falkensee am Ende durch. Nun startete auch die zweite Staffel. Hier präsentierte sich die Mannschaft aus Doberlug Kirchhain mit einer super Leistung. Die Mädels sind vor kurzem Vize-Landesmeister Brandenburg geworden. So gab es in der Vorrunde immer hart umkämpfte und knappe Spiele.

So waren alle auf eine spannende Finalrunde gespannt. Im ersten Halbfinale standen sich Falkensee und die Haie aus Mölkau  gegenüber. Hier gelang den Leipziger Mädels kurz vor Schluss der 6:5 Siegtreffer und somit der Einzug ins Finale. Im zweiten Halbfinale standen dann die Altenburgerinnen gegen Doberlug Kirchhain. Eigentlich war die Meinung aller Trainer das der klare Sieger feststände. Allerdings besannen sich die Altenburgerinnen in diesem Spiel und konnten den Favoriten schon ein wenig ärgern. So stand es nach regulärer Spielzeit  Unentschieden und ein Sieben-Meter-Werfen musste entscheiden. Hier waren die Altenburgerinnen allerdings zu unkonzentriert und konnten ihre Würfe nicht versenken, obwohl ihre Torhüterin durch eine Parade weiterhin im Rennen hielt.. Mit einem 8:7 zog dann Doberlug Kirchhain, zu recht nach der gezeigten Leistung im Turnier, ins Finale ein.

Bevor die finalen Spiele starteten sollte der 5. Platz zwischen Weinböhla und Langhessen ausgespielt werden. Am Ende siegte die Mannschaft aus Langhessen mit 3:4 und freute sich über den Sieg im letzten Spiel.

FINALE, FINALE war jetzt angesagt. Nach dem Scheitern gegen Doberlug blieb für die Altenburgerinnen nun nur das kleine Finale. Hier war der Gegner Falkensee. Das Trainergespann Bärbig/Bertus versuchte bei ihren Spielerinnen nochmals alle Reserven zu mobilisieren um Falkensee zu schlagen. Am Ende gelang dieses Vorhaben und man holte sich mit einem 6:5 Sieg den 3. Platz.

Mölkau gegen Doberlug war das Finale. Dieses Spiel gab es schon in der Vorrunde. Hier siegte Doberlug mit einem 9:7. Allerdings im Finale brannten sie ein wahres Feuerwerk ab und schickten Mölkau mit 4:10 auf den 2. Platz.

Am Ende waren die Organisatoren und die Trainer aller Mannschaften der Meinung, dass es ein sehr gutes Turnier für die Mädels waren. Auch Steffi Pöschel, von der Sparkasse Altenburger Land, sprach als Schlusswort nochmals ihre Anerkennung den Mädels gegenüber aus.

Ein Dank soll nochmals an die Sparkasse Altenburger Land, die Stadt Altenburg, die Schiedsrichter und Kampfrichter und an alle Helfer gehen, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre

Die Altenburger Mädels mussten am Sonntag im HFA Pokal gleich wieder ran und konnten sich hier den Pokal mit 2 Siegen sichern.


Herzlichen Glückwunsch

 

Download (PDF, 219KB)

Bild: Olaf Schmidt

Ein Artikel von: 
Handball-Administrator